Schreibe dich für den Newsletter ein und erhalte Infos zu Veranstaltungen, Neuigkeiten und interessanten Artikeln.

Hypnose

Seefeld Zürich

Küsnacht

Erlenbach

Wollishofen

8032

Witikon

Hypnosetherapie

Therapie

Traumatherapie

Borderline

Darmerkrankung

Autoimmunerkrankung

Selbsthilfecenter​ Zürich

Borderline

Kinder von psychisch Kranken

Selbstbewusstsein

Sexueller Missbrauch

Kindheitstrauma

Impotenz

Sexuelle Störungen

Raucherentwöhnung

Hypnose Rauchen

Zürich Seefeld 8008

Beziehungsprobleme

Kinder Therapeut

Kindertherapie

Jelena Keller 

jelenakeller-Therapie

Depression

Antriebslosigkeit

Morbus Chron

Colitis Ulcerosa

Kolitis Ulcerosa

entzündliche Darmerkrnakung

Angststörung

Ängste

Sporthypnose

Mentaltraining

Meditation

Gruppentreffen

Retreats

Therapeutin

Therapeut

Vergangenheit Loslassen

Stress 

Bulemie

Magersucht

Allergien

Annehmen

Übergewicht

Burnout

Blockaden

Entspannung

Handysucht

Kinderwunsch

Geburtshypnose

Neurodermitis

Phobien

Nichtraucher

Aufhören zu Rauchen

Schmerzen

Krebs

Selbstvertrauen

Zähneknirschen

Schlafstörungen

Familiäre Probleme

© 2017 Jelena Keller / Bilder: Milena Zeloni Photography

Wenn Menschen miteinander reden,

halbiert sich ihre Last.

 

 

 

 

 

  • Dipl. HF Hypnosetherapeutin Hypnosciences

  • Mitglied der ältesten Hypnoseorganisation

  • National Guild of Hypnotists (NGH), USA 

  • Lebenserfahren

  • Journalistin

  • Speakerin

  • Autorin

  • Mutter eines Sohnes, verheiratet 

 

 

 

Als Kind psychisch kranker und gewalttätiger Eltern, litt ich jahrelang unter den dem physischen und psychischen Misshandlungen und unberechenbaren Verhaltenweisen dieser.  Gewalt, Missbrauch, Mobbing und andere traumatisierende Erlebnisse formten meine Realität des traurigen Opferdaseins. Bei Therapeuten fühlte ich mich oft verloren und unverstanden. Heute weiss ich: Wirklich verstanden werden, kann man nur von denen, die Ähnliches erlebt haben. Zwar hatte ich ein Journalismus Studium abgeschlossen und war beruflich und nach aussen erfolgreich, doch der Schein trügte. Meine Beziehungen waren schlecht, mein Lebnssinn und Selbstbewusstsein nicht vorhanden. Am Tiefpunkt angelangt, hatte ich zig Krankheiten, so stark Colitis Ulcerosa (entzündliche Darmerkrankung), dass mir Ärzte eine vollständige Entfernung des Dickdarms und die Beantragung der Invalidenrente empfahlen. Ich nahm Antidepressiva und täglich sieben andere Medikamente ein und war Suizidgefährdet, als ich beschloss etwas zu verändern. Ich begann mir Wissen anzueignen, begab mich auf die Sinnsuche, probierte alles aus, was logisch tönte und heilsam schien. Ich musste alles, was ich wusste umkrempeln, hinterfragen und unnützes loslassen, um mein Dasein neu zu gestalten. Vor allem aber, musste ich endlich Verantwortung übernehmen und meine negativen Gedankengänge umprogrammieren. Stückweise löste ich mich von meinen destruktiven Verhaltensweisen, den Erwartungen unserer Gesellschaft und füllte mich auf mit Selbstermächtigung, Zuversicht. Einige noch vorhandene Knöpfe waren es, die mich letztendlich zur Hypnose brachten. Diese schaffte es mich in nur einer Sitzung von einem ständigen unangenehmen Gefühl zu befeien. Ich beschloss das Leid von mehr Menschen mit dieser effektiven Methode lindern zu wollen. So schmiss ich kurzerhand meine Tätigkeit als Journalistin hin und fand neuen Sinn. 

Meinen eigenen Schmerz wandelte ich in Aktivismus um: So gründete ich das erste geleitete Gruppentreffen für erwachsene Kinder von Borderlinern, schloss meine umfassende Hypnotherapie Ausbildng ab und fand endlich die Tätigkeit, die mich von ganzem Herzen erfüllt und bereichert: Menschen auf liebevolle und verständnisvolle Art zu helfen. 

 

Diejenigen Werkzeuge, welche mich heute zu einem lebensfrohen, gesunden, lösungsorientierten, optimistischen, zielgerichteten Menschen machen, der keine Medikamente mehr braucht und in jedem Tag Möglichkeiten, Freude und Dankbarkeit sieht - möchte ich Ihnen liebend gerne weitergeben. 

 

Mein Weg ist noch lange nicht zu Ende, denn die Welt hat noch vieles zu bieten, was uns als Individuen und Gesellschaft bereichern kann. Für Sie und für uns alle - bin ich auf steter Suche. 

 

Ich freue mich Ihnen zuzuhören.

 

Von Herz zu Herz. 

 

Ihre Jelena Keller